TV Programm
Trailer
Empfang
Edition
Mo.
30.10. · 20:15
  —  All die schlaflosen Nächte  
Di.
31.10. · 02:40
  —  All die schlaflosen Nächte  
Di.
07.11. · 00:50
  —  All die schlaflosen Nächte  

All die schlaflosen Nächte

Krzysztof und Michał wissen nicht, was sie vom Leben erwarten. Ziel- und orientierungslos treiben sich die Anfang 20-jährigen Freunde durch das Nachtleben von Warschau. Ein Selbstfindungstrip mit Alkohol, Partys, Frauen und keinem Plan von der Zukunft. Visuell hochwertig zeichnet Regisseur Michał Marczak das Porträt einer jungen Generation Polens, die ihre Ziele im Leben noch sucht. Im u.a. beim Sundance Festival ausgezeichnete Dokumentarfilm vermischen sich dabei Dokumentation und Fiktion. 

Dumpfe Bässe am Ufer der Weichsel, suchende Blicke auf einer Wohnungsparty, berauschte Heimwege durch das erwachende Warschau, gehüllt in Morgenröte und Zigarettenrauch – die besten Freunde Krzysztof und Michał sind Anfang zwanzig und treiben ziellos durch das Nachtleben der polnischen Hauptstadt. Orte ändern sich, doch die Suche nach dem nächsten Kick oder einem Flirt bleibt. Ihre Gegenwart ist total. Alles hat Potenzial. 

In dieser nie endenden Nacht sind Bekanntschaften meist flüchtig und die bedeutungsschwangeren Gespräche über das eigene Leben alkoholgetränkt. Krzysztof beobachtet wie die Feiernden in einer konformen Masse verschwinden. Er wartet darauf, dass etwas passiert. Irgendwas. Die Lebensgier der Jugend zieht ihn nach den Partys in die Mitte der Straße. In seinen Augen sind Gehwege nur für die, die nie etwas wagen. Der verschlossene Krzysztof gibt sich gerne selbstbewusst. Doch insgeheim ist er einsam. Er sehnt sich nach einer Beziehung. Als sich Krzysztof in Michałs Ex-Freundin verliebt, wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.

In seinem preisgekrönten Film vermischt der Regisseur Michał Marczak Dokumentarisches mit Fiktionalem, um in einer Art Momentaufnahme ein Generationsbild der polnischen Großstadtjugend festzuhalten. Brillant fotografiert, gleicht „All die schlaflosen Nächte“ einem flirrenden und intimen Bewusstseinsstrom, der universell gültig über Freundschaft, Liebe und die Jugend erzählt.

GEO Television zeigt den preisgekrönten Dokumentarfilm am 30.10.2017 um 20:15 Uhr zum ersten Mal im deutschen Fernsehen.

So empfangen Sie GEO Television