TV Programm
Trailer
Empfang
Crime + Punishment
Mo.
29.04. · 20:15
  —  Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD  
Di.
30.04. · 02:25
  —  Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD  
Di.
30.04. · 06:55
  —  Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD  
Mi.
01.05. · 14:10
  —  Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD  
Mo.
06.05. · 18:25
  —  Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD  
Di.
07.05. · 00:35
  —  Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD  

Crime + Punishment - Die Whistleblower des NYPD

Polizisten, Quoten, Whistleblower - Die Kriminalitätsrate in der Metropole New York City sinkt seit Jahren, doch die Polizisten der Stadt erhalten intern die Anweisung regelmäßig Verhaftungen durchzuführen, um zusätzliche Einnahmen in den Stadthaushalt zu spülen. Die Dokumentation beleuchtet die Arbeit der New Yorker Polizei und die zwölf mutigen Whistleblower, die den institutionellen Rassismus und die fragwürdige Quotenvorgabe nicht länger hinnehmen wollen.

Talice Lee

Die Polizei, dein Freund und Helfer? Für einige New Yorker Polizisten klingt dies wie Hohn. Denn obwohl es von offizieller Seite vehement bestritten wird, werden sie als Polizisten intern angehalten, monatliche Verhaftungs-Quoten zu erfüllen, die Einnahmen generieren sollen. Laut interner Anweisungen sollen dabei vor allem ethnische Minderheiten und sozial schwache Stadtbezirke ins Visier ihrer Straßenpatrouillen geraten. Zwölf mutige Polizisten wollen die fragwürdige Quotenvorgabe und den Rassismus beim NYPD jedoch nicht länger hinnehmen und ihn öffentlich machen. Für seinen investigativen Dokumentarfilm wurde Regisseur Stephen Maing mehrfach ausgezeichnet, unter anderem auf dem renommierten Sundance Film Festival 2018, auf dem der Film den "Documentary Special Jury Award for Social Impact Filmmaking" erhielt.

Verbrechensbekämpfung als Geschäft?

Madison Square Garden, 2014

Die Stadt New York nimmt durch Verhaftungen und gerichtliche Vorladungen jährlich 900 Millionen Dollar ein – doch nur in wenigen Fällen kommt es vor Gericht anschließend auch zu einer Anklage. Meist sind es junge Afroamerikaner oder Latinos, die von der Polizei auf der Straße aufgegriffen werden. Statt für Sicherheit in den Stadtbezirken zu sorgen und mit den Bürgern zu sprechen, stehen die New Yorker Polizisten vielmehr unter Zugzwang, interne Quoten zu erfüllen und Monat für Monat eine bestimmte Anzahl an Verhaftungen durchzuführen. Verweigern sie sich dieser Anordnung droht ihnen meist das berufliche Abstellgleis. 

Regisseur Stephen Maing begleitet eine Gruppe mutiger US-Polizisten und Privatermittler, die die Quotenvorgaben der Stadt New York und den institutionellen Rassismus nicht länger mit ihrem Gewissen vereinbaren können. Obwohl den zwölf Polizisten bewusst ist, dass sie danach intern als Nestbeschmutzer gelten werden und sie in diesem Fall als David gegen einen Goliath antreten, beschließen sie dennoch, die fragwürdige Arbeitsweise der New Yorker Polizei publik zu machen. Inhaltlich fesselnd und brillant fotografiert, erzählt der Dokumentarfilm von systemischer Korruption, institutionellem Rassismus und der inspirierenden Kraft der Zivilcourage.

Daten und Fakten

Produktionsland USA
Prosuktionsjahr 2018
Regie Stephen Maing
Originaltitel Crime + Punishment
Laufzeit 107 Minuten

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television