TV Programm
Trailer
Empfang
Ich liebe dich, U-Bahn!
Fr.
04.01. · 00:35
  —  Ich liebe dich, U-Bahn!  

Ich liebe dich, U-Bahn!

Darius McCollum hat eine Strafakte wie ein Schwerverbrecher. Dabei hat er keinem Menschen je etwas zu Leide getan. Der New Yorker ist 32 Mal wegen Schwarzfahrens und Entführung von öffentlichen Verkehrsmitteln verurteilt worden. 23 Jahre seines Lebens hat er im Gefängnis verbracht. Und ein Ende ist nicht in Sicht, denn Darius hat eine Besessenheit zu U-Bahnen und Bussen entwickelt. Sie geben dem unter dem Asperger Syndrom leidenden Mann Ordnung und Sicherheit. Deshalb gibt er sich immer wieder als Bahnfahrer aus und landet am Ende wieder im Gefängnis. Die Doku erzählt seine Geschichte. 

Egal ob Busse, Züge oder U-Bahnen – für den New Yorker Darius McCollum gibt es seit der Kindheit nichts Schöneres auf der Welt. Bereits als Achtjähriger hat er das New Yorker Streckennetz auswendig gelernt und verbringt seine Freizeit meist in U-Bahnhöfen. Damals weiß aber noch niemand, dass Darius an einer Form des Asperger-Syndroms leidet – und ihm die geordnete Taktung des öffentlichen Nahverkehrs deshalb Ruhe gibt.   

Darius blüht auf, wenn er mit den Kontrolleuren durch die Züge läuft, die Fahrgäste begrüßt oder den Fahrern über die Schulter schauen darf. Einer der U-Bahnfahrer ist von dem aufgeweckten Jugendlichen dermaßen beeindruckt, dass er den 15-Jährigen sogar allein einen Streckenabschnitt fahren lässt. Doch obwohl Darius die Fahrt ohne Zwischenfall meistert, fliegt seine illegale Spritztour auf. Er wird verhaftet, seine Geschichte landet in der Zeitung. Darius sehnt sich bald wieder nach diesem Freiheitsgefühl und bewirbt sich um einen Job bei den New Yorker Stadtwerken. Vergeblich. 
​Für seine starke Faszination für den öffentlichen Nahverkehr zahlt Darius in den nächsten 35 Jahren einen hohen Preis: Da er sich immer wieder als Angestellter der New Yorker Stadtwerke ausgibt, Zutritt in Sperrgebiete verschafft und regelmäßig ohne Berechtigung U-Bahnen und Busse steuert, wird er 32 Mal vor Gericht verurteilt und verbringt insgesamt mehr als 23 Jahre im Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft und die Stadt New York sind mit seinem Fall überfordert. Doch eine Therapie wird ihm nie angeboten. Darius kann dem Teufelskreis seines Handelns nicht entkommen – dabei möchte er eigentlich nur seinen Platz in dieser Welt finden.   

„Ich liebe dich, U-Bahn!“ ist ein Filmporträt über den US-Amerikaner Darius McCollum – einen Mann mit Asperger-Syndrom, dessen zwanghafte Leidenschaft für den New Yorker Nahverkehr ihn bereits 32 Mal hinter Gitter brachte. Der bewegende Film erzählt von eigenwilligen Lebensansichten, den Mängeln des US-Justizsystems und der schwierigen Suche nach einem Lebenssinn und Anerkennung.

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television