TV Programm
Trailer
Empfang
1604523
Sa.
17.11. · 22:35
  —  Landraub  
So.
18.11. · 11:35
  —  Landraub  

Landraub

Die Dokumentation enttarnt die Machenschaften der globalen Agrarindustrie. Mit deutlichen Bildern porträtiert der österreichische Filmemacher Kurt Langbein durch Global-Player verursachte Landraub-Fälle aus der Sicht von Investoren, bestechlichen Regierungen und enteigneten Kleinbauern. Dabei verfolgt er die Spuren der Täter von Äthiopien, Kambodscha, über Rumänien zurück bis nach Brüssel zum Europäischen Parlament - einem der Mittäter und Drahtzieher in zahlreichen Landraub-Affären. Erschreckende Fakten wie diese holen das Fernsehpublikum aus der Komfortzone und beweisen: Das globale Problem liegt auf dem eigenen Teller!

Wir sitzen alle in einem Boot

Was können wir gegen diese erschreckenden Entwicklungen tun? Zum Beispiel Erzeugnisse von Landräubern boykottieren. Das heißt biologische, nachhaltige und regionale Produkte kaufen, anstatt Palmölprodukte zu konsumieren oder vermeintlichen „Biosprit" zu tanken. Die Dokumentation enthüllt auf beeindruckende Art und Weise die Schattenseiten und Verflechtungen der Globalisierung, dass wir alle in einem Boot sitzen und, wie wichtig es ist, sich als mündiger Verbraucher dagegen zu wehren.

Der Regisseur Kurt Langbein

Kurt Langbein ist Regisseur und Autor von „Landraub“ sowie von dem gleichnamigen Buch zum Film. Nach seinem Studium der Soziologie arbeitete der österreichische Filmemacher als Magazin-Journalist beim Österreichischen Rundfunk ORF sowie als Ressortleiter Inland beim österreichischen Nachrichtenmagazin „profil“. Seit 1992 produziert Kurt Langbein TV- und Kino-Dokumentationen als Geschäftsführer seiner eigenen Produktionsfirma  „Langbein & Partner Media". Für seine wohl recherchierten, gesellschafts- und systemkritischen Titel wie „Landraub“, „Vom Sinn des Gebens“ (2011), „Die Akte Alu“ (2013) oder das Buch „Radieschen von oben – Über Leben mit Krebs“ (2012) wurde der mittlerweile 65-jährige Regisseur 2011 mit dem Leopold Ungar-Preis und 2013 mit dem Axel-Corti-Preis für herausragende Leistungen in Rundfunk und Fernsehen ausgezeichnet.

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television