TV Programm
Trailer
Empfang
Maiden
Fr.
11.12. · 20:15
  —  Maiden  
Sa.
12.12. · 02:50
  —  Maiden (Wdh.) 
Sa.
12.12. · 09:25
  —  Maiden (Wdh.) 
So.
13.12. · 14:30
  —  Maiden (Wdh.) 
Fr.
18.12. · 18:35
  —  Maiden  
Sa.
19.12. · 02:00
  —  Maiden (Wdh.) 
Sa.
19.12. · 08:00
  —  Maiden (Wdh.) 
So.
20.12. · 12:40
  —  Maiden (Wdh.) 

Maiden

Mit Frauenpower an Bord

Im Jahr 1986 träumt die 24-jährige Britin Tracy Edwards davon, am „Withbread Round the World Yacht Race“ teilzunehmen – einer weltumspannenden Segelregatta, die als eine der härtesten Herausforderungen in diesem Sport gehandelt wird. 

Im Jahr 1986 träumt die 24-jährige Britin Tracy Edwards davon, am „Withbread Round the World Yacht Race“ teilzunehmen – einer weltumspannenden Segelregatta, die als eine der härtesten Herausforderungen in diesem Sport gehandelt wird. Doch in der damaligen Zeit wird Tracy als Frau nicht nur offen von der chauvinistischen Presse, sondern auch von allen anderen Seglern belächelt – und darf deshalb nur als Köchin eines männlichen Segelteams auf einem der teilnehmenden Boote mitfahren. Trotz aller Widerstände hält die ehrgeizige Seglerin an ihrem Traum fest – und stellt alsbald die erste Frauencrew zusammen, die auf ihrer Segelyacht „Maiden“ 1989 bei der renommierten Regatta an den Start geht. Niemand glaubt daran, dass die „Maiden“ die erste Segeletappe übersteht. Doch Tracy und ihre Crew sind fest davon überzeugt, die 33.000 Seemeilen und die vielen Monate auf den stürmischen Ozeanen zu bezwingen – um allen zu beweisen, dass Frauen den Männern auch im Segelsport ebenbürtig sind.  

Dokumentation über Tracy Edwards, die mit 24 Jahren Köchin an einem Charterboot war, bevor sie sich aufmachte, als Skipper die erste komplett aus Frauen bestehende Crew anzuführen.Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis
Maiden

Im Jahr 1986 träumt die 24-jährige Britin Tracy Edwards davon, am „Withbread Round the World Yacht Race“ teilzunehmen – einer weltumspannenden Segelregatta, die als eine der härtesten Herausforderungen in diesem Sport gehandelt wird. Doch in der damaligen Zeit wird Tracy als Frau nicht nur offen von der chauvinistischen Presse, sondern auch von allen anderen Seglern belächelt – und darf deshalb nur als Köchin eines männlichen Segelteams auf einem der teilnehmenden Boote mitfahren. Trotz aller Widerstände hält die ehrgeizige Seglerin an ihrem Traum fest – und stellt alsbald die erste Frauencrew zusammen, die auf ihrer Segelyacht „Maiden“ 1989 bei der renommierten Regatta an den Start geht. Niemand glaubt daran, dass die „Maiden“ die erste Segeletappe übersteht. Doch Tracy und ihre Crew sind fest davon überzeugt, die 33.000 Seemeilen und die vielen Monate auf den stürmischen Ozeanen zu bezwingen – um allen zu beweisen, dass Frauen den Männern auch im Segelsport ebenbürtig sind.  

Dokumentation über Tracy Edwards, die mit 24 Jahren Köchin an einem Charterboot war, bevor sie sich aufmachte, als Skipper die erste komplett aus Frauen bestehende Crew anzuführen.Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis
Maiden

Tracy Edwards verbringt eine unbeschwerte Kindheit, bis ihr Vater unerwartet an einem Herzinfarkt verstirbt, als sie zehn Jahre alt. Sie überwirft sich danach mit ihrem Stiefvater, wird aufmüpfig und fliegt als 16-Jährige von der Schule. Daraufhin reist sie mit dem Rucksack durch Europa, heuert unter anderem als Stewardess auf einer Yacht an und sammelt dort erste Segelerfahrungen. Als Tracy schließlich in einem Magazin eine Fotostrecke über das weltberühmte „Whitbread Round the World Yacht Race“ entdeckt, ist es um sie geschehen. Tracy weiß, dass sie an dieser Regatta teilnehmen will: Koste es, was es wolle.       

Dokumentation über Tracy Edwards, die mit 24 Jahren Köchin an einem Charterboot war, bevor sie sich aufmachte, als Skipper die erste komplett aus Frauen bestehende Crew anzuführen.Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis
Maiden

Tracy eiserner Wille bringt sie wenige Jahre später ans Ziel. Doch sie darf bei dieser Regatta 1985/86 nicht als Seglerin, sondern nur als Köchin einer ausschließlich männlichen Crew teilnehmen - denn unter den 240 internationalen Teilnehmern befinden sich damals insgesamt nur vier Frauen, die von den Seglern und der Presse belächelt werden. Statt sie abzuschrecken, bestärkt Tracy diese Erfahrung nur noch mehr – und sie beschließt, die allererste Frauenmannschaft zusammenzustellen, die schon bald an dieser herausfordernden Regatta teilnehmen soll. Tracy müht sich bei dieser Aufgabe jahrelang ab und wirbt vergeblich um Sponsoren – bis König Hussein I. von Jordanien, eine Zufallsbekanntschaft einige Jahre zuvor, ihr dazu verhilft, das ehrgeizige Projekt zu finanzieren. 1989 gehen Tracy und ihre Seglerinnen auf der „Maiden“ als erste Frauenmannschaft beim „Whitbread Race“ in England an den Start. Während die internationale Presse die männlichen Teams damals gern zu ihrer sportlichen Strategie befragt, prognostiziert sie der Crew der „Maiden“ dagegen einen Zickenkrieg an Bord und kommentiert lieber die Outfits der Frauen. Doch Tracy und ihre Crew wollen sich selbst und der Welt beweisen, dass sie diese gefährliche Regatta, die monatelang durch stürmische Polarmeere führt, bezwingen können. Die langen, kräftezehrenden Segeletappen um die ganze Welt fordern der Besatzung der „Maiden“ nun alles ab – doch es gelingt ihr bald, die Kritiker mit ihren Leistungen zum Verstummen zu bringen. 

Dokumentation über Tracy Edwards, die mit 24 Jahren Köchin an einem Charterboot war, bevor sie sich aufmachte, als Skipper die erste komplett aus Frauen bestehende Crew anzuführen.Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis
Maiden

Der packende und für einen BAFTA-Award nominierte Dokumentarfilm „Maiden“ des Regisseurs Alex Holmes porträtiert die britische Segelpionierin Tracy Edwards, die 1989 mit der allerersten Frauenmannschaft am renommierten „Whitbread Round the World Race“ teilnahm – einer der härtesten Segelregatten der Welt. Der Film erzählt in faszinierenden Archivaufnahmen und Interviews mit Tracy Edwards selbst, ihrer Crew und Zeitzeugen nicht nur eine spannende Episode der Segelgeschichte, sondern auch eine zutiefst berührende Heldinnenreise einer jungen Frau, die mutig für ihre Träume kämpfte.

Tracey Edwards

Dokumentation über Tracy Edwards, die mit 24 Jahren Köchin an einem Charterboot war, bevor sie sich aufmachte, als Skipper die erste komplett aus Frauen bestehende Crew anzuführen.Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis
Maiden

Die 1962 in Pangbourne, England, geborene Tracy Edwards ist eine britische Yachtseglerin und Buchautorin, die 1989 als Skipperin und Navigatorin der Yacht „Maiden“ erstmals mit einer Frauencrew am „Whitbread Round the World Yacht Race“ (heute „The Ocean Race“) teilnahm – einer Regatta, die einmal um die ganze Welt führt und je nach Wahl der Etappenstrecken 24.000 bis 45.000 Seemeilen umfasst. Obwohl die Frauencrew damals zu Beginn noch belächelt wurde, stellte sie sich als ernstzunehmender Mitstreiter der Regatta heraus – und gewann sogar die härtete Etappe im südlichen Ozean. Nach dieser Teilnahme schrieb die Segelpionierin Edwards den Bestseller „Maiden“ und stellte 1998 erneut eine Frauencrew zusammen, die mit ihr auf einem Katamaran fünf Weltrekorde brach. Edwards, die 2001 ein weiteres Buch veröffentlichte, zog sich im Jahr 2005 zunächst aus dem Segelsport zurück, um sich danach für internationale Kinderrechte zu engagieren. Mittlerweile segelt Edwards wieder – und ist damit beschäftigt, ihre berühmte Yacht „Maiden“ zu restaurieren.  

Alex Holmes

Alex Holmes ist ein mit einem BAFTA-Award ausgezeichneter britischer Regisseur und Produzent, der sowohl im Dokumentar- als auch im Spielfilm arbeitet. Er schrieb das Buch und führte die Regie beim Dokumentarfilm „Stop at Nothing: The Lance Armstrong Story“ für den US-Sender ABC und gestaltete preisgekrönte Dramen wie „House of Saddam“, „Dunkirk“ oder „Coalition“. Zuletzt führte er Regie beim von den Kritikern gefeierten BBC-Thriller „Paula“, den der „Telegraph“ als „erschütternd und brillant inszeniert“ bezeichnete.  

Daten und Fakten

ProduktionslandUK
Produktionsjahr2018
RegieAlex Holmes
OriginaltitelMaiden
Laufzeit93 Minuten

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television