TV Programm
Trailer
Empfang
Mr. Dynamite - The Rise of James Brown

Mr. Dynamite - The Rise of James Brown

Er gilt als der „Godfather of Soul“ und dient noch heute für viele Musiker als Vorbild. James Brown hatte eine Präsenz auf der Bühne wie kein Zweiter. Aber der talentierte Musiker hatte auch eine andere Seite. Als Workaholic und Perfektionist tyrannisierte Brown alle, die mit ihm zusammenarbeiteten. Mit bisher unveröffentlichtem Archivmaterial, zahlreichen Interviews und mitreißenden Bühnenauftritten erzählt Oscar-Preisträger Alex Gibney den Aufstieg von James Brown zur Musikikone.

Explosiv wie Dynamit – das war das Markenzeichen der im Jahr 2006 verstorbenen US-amerikanischen Musiklegende James Brown. Als Sänger, Tänzer und Bandleader prägte er wie kaum ein anderer den Rhythm and Blues und Soul der 1950er und 1960er Jahre. Brown gilt als Wegbereiter des Funk und ist bis heute das Vorbild prominenter Musiker weltweit. 
Doch der Weg zu einem der bedeutendsten Musiker des 20. Jahrhundert ist für den in bitterer Armut und Rassentrennung hineingeborenen Brown steinig und hart. Das charismatische Multitalent beginnt als Schuhputzer auf der Straße und wird früh zum getriebenen Workaholic. Die ersten musikalischen Erfolge geben James Brown recht, der sich als Selfmademan aus eigener Kraft bald an die Spitze der Musikwelt kämpft – und bei einigen Kollegen als perfektionistischer Tyrann verschrien ist. Denn hinter Browns schillernden Fassade lauert auch ein Kontrollfreak, der fast niemandem vertraut und selbst langjährige Wegbegleiter vor den Kopf stößt.

Zu Beginn seiner Karriere bestreitet der arbeitswütige Musiker oft mehr als 300 Auftritte pro Jahr und ist dadurch bald schon Millionär. Brown setzt seinen gewachsenen Ruhm aber auch ein, um die afroamerikanische Bürgerrechtsbewegung in den USA zu unterstützen. Doch nicht immer gelingt ihm dabei der Spagat zwischen Bühne und Politik.

„Mr. Dynamite – The Rise of James Brown“ des Oscar-Preisträgers Alex Gibney erzählt vom Aufstieg der US-amerikanischen Musiklegende James Brown. Zahlreiche seiner Bandmitglieder wie Maceo Brown, Clyde Stubblefield, Melvin Parker, Alfred „Pee Wee“ Ellis und Martha High kommen dabei in Interviews zu Wort. Ebenso Bewunderer wie Mick Jagger, der diesen Film koproduzierte. „Mr. Dynamite“ enthält viele mitreißende Konzert- und Fernsehmitschnitte, bisher unveröffentlichte Aufnahmen und Fotos und erzählt davon, wie ein armer Schuhputzer aus Georgia zum gefeierten „Godfather of Soul“ aufstieg.

Daten und Fakten

Produktionsland USA
Produktionsjahr 2014
Regie Alex Gibney
Originaltitel Mr. Dynamite: The Rise of James Brown
Laufzeit 115 Minuten

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television