TV Programm
Trailer
Empfang
Tod auf Rezept

Tod auf Rezept

Wieso musste meine Schwester sterben? 

Renate war 35 Jahre alt und physisch kerngesund. Dennoch starb sie plötzlich. Die norwegische Regisseurin Anniken Hoel lässt der Tod ihrer Schwester keine Ruhe und geht einem Verdacht nach: Haben die Neuroleptika, die Renate gegen ihre Schizophrenie nahm, etwas mit ihrem Tod zu tun? Die Nachforschungen entwickeln sich zu einem Enthüllungsthriller über die Machenschaften der Pharmaindustrie, der Profit wichtiger ist als das Wohl der Menschen. 

Für die norwegische Regisseurin Anniken Hoel ist der plötzliche Tod ihrer Schwester Renate im Jahr 2005 ein schwerer Schlag, der bald viele Fragen aufwirft. Renate wurde nur 35 Jahre alt und war körperlich zudem gesund. Auf der Suche nach Antworten recherchiert Anniken Hoel auf eigene Faust um herauszufinden, ob die Neuroleptika, die die an Schizophrenie erkrankte Renate eingenommen hatte, für den unerwarteten Tod ihrer Schwester verantwortlich sein könnten. 

Die Dokumentarfilmerin stellt bald fest, dass Renates Tod kein Einzelfall ist – und nicht nur in Norwegen, sondern weltweit Neuroleptika in Zusammenhang mit plötzlichen Todesfällen zu stehen scheinen. Obwohl viele dieser Medikamente große Risiken bergen und ihre Wirksamkeit wissenschaftlich umstritten ist, erkennt Hoel bei ihrer zehnjährigen Recherche rasch, dass allein die mächtige Pharmaindustrie die Zügel in der Hand hält, wenn es um die Bewerbung, die Zulassung und den Vertrieb dieser höchst lukrativen Medikamente geht – und die Gesundheit der Menschen dabei vollkommen zweitrangig ist.      

In ihrem persönlichen aufrüttelnden Dokumentarfilm „Tod auf Rezept“ hinterfragt die norwegische Regisseurin Anniken Hoel das fragwürdige Wirken der Pharmaindustrie, die viele Ärzte, Politiker, Zulassungsstellen und Studien beeinflusst, um ihre Milliardenumsätze mit aller Macht zu garantieren. GEO Television zeigt den Dokumentarfilm zum ersten Mal im deutschen Fernsehen.

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television