TV Programm
Trailer
Empfang
Unter Elefanten - Überleben in der Herde

Unter Elefanten - Überleben in der Herde

Sie sind die größten Landtiere der Erde, doch durch den übermäßigen Elfenbeinhandel durch den Menschen mittlerweile vom Aussterben bedroht. Wildlife-Kameramann Gordon Buchanan mischt sich unter eine Gruppe der Dickhäuter, gewinnt ihr Vertrauen und bekommt so erstaunliche Einblicke in das Sozialleben dieser faszinierenden Tiere. 

Elefanten gelten als sanfte Riesen, durch ihre Angriffe sind jedoch bereits mehr Menschen gestorben als durch Löwen. Trotzdem wagt Kameramann und Abenteurer Gordon Buchanan, sich den riesigen Tieren zu nähern. Indem er viel Zeit mit einer Elefantenfamilie im kenianischen Tsavo-Nationalpark verbringt, will er ihr Vertrauen gewinnen und so einen besonderen Einblick in das Leben und die Verhaltensweisen der vom Aussterben bedrohten Tiere bekommen. Hilfe bekommt er dabei von Benjamin Kyalo, der für den „David Sheldrick Wildlife Trust“ arbeitet. Die Organisation zieht Elefanten-Waisen auf und entlässt diese wieder in die Freiheit, sobald sie für die Wildnis gewappnet sind. Benjamin Kyalo führt Gordon zu der Herde von Elefantendame Wendi, die selbst als Waise vom „David Sheldrick Wildlife Trust“ aufgenommen wurde. Wendi lernte ihre Mutter selbst nie kennen, zieht nun aber ihr erstes Baby Wiva auf. Da sie selbst keine Erfahrungen in der Beziehung zwischen Elefantenmutter und Baby sammeln konnte, ist sie auf die Hilfe von anderen Elefantenkühen, sogenannten Babysitterinnen, angewiesen. Die unterstützen die junge Mutter und passen auf Wiva auf. Denn Elefantenbabys leben gefährlich. Nicht nur Löwen und Hyänen haben die kleine Wiva zum Fressen gern, auch aggressive Bullen aus der eigenen Herde können lebensgefährlich für das Elefantenbaby sein – ganz abgesehen von Wilderern, die es wegen des Elfenbeins eher auf seine Mutter abgesehen haben. Aber mit dem Tod von Wendi wäre auch das Schicksal von Wiva besiegelt. So erlebt Gordon Buchanan nicht nur die liebevolle Aufzucht eines kleinen Elefantenbabys hautnah mit, sondern erkennt auch, welchen Gefahren die Elefanten permanent ausgesetzt sind. Obwohl der Tsavo-Nationalpark stark bewacht wird, müssen die Mitarbeiter des „David Sheldrick Wildlife Trust“ einem humpelnden Bullen helfen, der in die Drahtfalle von Wilderen getreten ist und nun unter starken Schmerzen leidet.

Gordon Buchanan verbringt viel Zeit mit der Elefantenherde und kann sich irgendwann auch ohne die Hilfe von Benjamin Kyalo unter sie mischen. Wendi, Wiva und Co. haben ihn akzeptiert und gehen mit dem Kameramann auf Tuchfühlung: Eine einzigartige Erfahrung für den Abenteurer.


GEO Television zeigt den faszinierenden Doku-Zweiteiler ab dem 17.11.2017 um 20:15 Uhr zum ersten Mal im deutschen Fernsehen.

So empfangen Sie GEO Television