TV Programm
Trailer
Empfang

Der einsamste Wal der Welt

Der einsamste Wal der Welt
07.12.2022 |  Mi. 16:35 Uhr
Start: 16:35 Uhr
Ende: 18:10 Uhr
Länge: 95 Minuten
Inhalt:
DIE FASZINIERENDE SUCHE NACH WAL "52"

Im Jahr 1989 stößt die US-Navy im Pazifik auf ein mysteriöses Tonsignal mit einer Wellenlänge von 52 Hz. Ihr Frühwarnsystem aus dem Kalten Krieg gibt jedoch alsbald Entwarnung: es handelt sich nicht um ein sowjetisches U-Boot - doch was ist es dann? Für den US-Meeresbiologen Dr. William Watkins ist nach einigen Monaten klar, dass es sich um den Gesang eines Wals handelt - da die Frequenz dieses Einzelgängers einzigartig ist, wirft sein Gesang zugleich auch Fragen auf. Handelt es sich bei "52", wie dieser Meeressäuger getauft wird, um den einsamsten Wal der Welt, der nicht in der Lage ist, mit anderen zu kommunizieren? Doch nicht nur Dr. Watkins ist von der Suche nach dem Wal "52" danach mehr als 12 Jahre lang fasziniert - die bis heute andauert.

***

Als die US-Navy Anfang der 1950er Jahre mit ihrem Frühwarnsystem im Pazifik nach sowjetischen U-Booten sucht, ahnt damals niemand, dass dieses auch die faszinierenden Gesänge der Wale aufspüren wird: denn erst 1968 entdecken die Forscher den Gesang dieser Tiere. 1989 sorgen jedoch ozeanische Geräusche in der einzigartigen Frequenz von 52 Hertz zunächst für großen Wirbel, da die Walgesänge den Meeresforschern bis dahin nur in tieferen Frequenzen bekannt sind.

Auch der renommierte US-Meeresbiologe Dr. William Watkins von der "Woods Hole Oceanographic Institution" in Massachusetts ist von diesen Unterwasseraufzeichnungen begeistert - und verschreibt sich anschließend 12 Jahre lang ihrer Erforschung. Seine Suche nach dem mysteriösen Wal "52" erreicht 2004 auch die "The New York Times" - und schon kurz darauf sind nicht nur Meeresbiologen, sondern auch Dichter, Musiker und später auch der US-Filmemacher Joshua Zeman von der Geschichte dieses einzigartigen Wals fasziniert. Handelt es sich bei diesem Meeressäuger um den vielleicht "einsamsten Wal der Welt"? Um einen isolierten Einzelgänger, der keinen Partner oder eine Walgruppe findet? Oder gar um eine unbekannte Unterart, etwa einen Hybrid-Wal? Der packende Dokumentarfilm "Der einsamste Wal der Welt" erzählt von majestätischen Walen, von ihrer Bedrohung durch den Menschen und der Suche nach dem unverwechselbaren Wal "52". Schwimmt er irgendwo dort draußen? Ist es überhaupt möglich, diesen einsamen Meeressäuger in den Weiten der Ozeane aufzuspüren? Und wieso sind Meeresforscher, Biologen und auch Künstler weltweit bis heute von dem Einzelgänger fasziniert? Ist es etwa die Vereinsamung des Individuums in der westlichen Gesellschaft, wie einige Soziologen behaupten, die seine Geschichte für viele derart ansprechend macht?

Der facettenreiche Dokumentarfilm "Der einsames Wal der Welt" von Regisseur Joshua Zeman erzählt von der jahrzehntelangen Suche nach dem berühmten Wal "52" - dessen einzigartiger Gesang die Forscher auch mehr als 30 Jahre nach seiner Entdeckung vor große Rätsel stellt.