TV Programm
Trailer
Empfang

We Are Legion - Die Geschichte der Anonymous-Hacker

We Are Legion - Die Geschichte der Anonymous-Hacker
14.03.2019 |  Do. 00:30 Uhr
Start: 00:30 Uhr
Ende: 01:30 Uhr
Länge: 60 Minuten
Inhalt:
Filmaufnahmen und Fotos von Demonstrationen, Ausschnitte aus Fernsehnachrichten, Einblicke in Anonymous-Videobotschaften - all dies lässt den Zuschauer in eine große, weite und unheimlich komplexe Welt eintauchen.
'Cult of the Dead Cow' und 'Electronic Disturbance Theater' werden als frühe Gruppierungen vorgestellt, welche die Auffassung vertraten, dass jeder Zugang zum Internet haben sollte. Ihre Mitglieder halfen Ländern mit Internet-Zensur an wichtige Informationen zu gelangen. Christopher Poole, der Gründer des Vorreiter-Forums '4chan', erzählt, was ihn dazu gebracht hat, ein anonymes Bilderforum zu entwickeln.
Zwei 'Hacktivisten' erzählen außerdem, wie einfach sie ein legales Programm anwendeten, um zum Beispiel die 'Scientology-Seite' zeitweise lahm zu legen. Andere 'Anons' sorgten für den Ausfall der Telefonleitungen.
Doch auch rechtliche Konsequenzen der Aktion kommen in der Dokumentation zur Sprache.
Andere große Aktionen von Anonymous waren beispielsweise das Hacken von Paypal, Mastercard und Visa, sowie im Ausland, überall dort, wo eine Zensur der Presse oder des Internets stattfand. Als der Arabische Frühling in Tunesien begann, halfen US-amerikanische Anonymus-Hacker ihren tunesischen Mitstreitern mit Informationen, Lösungen von Internetproblemen und dem arabischen WikiLeaks.
Zum Schluss der Doku ist der Anwalt einer jungen Aktivistin zu hören, der die Auffassung vertritt, ihre Aktionen seien eine Art elektronischer Sit-In gewesen - vergleichbar mit der Meinungsäußerung auf einer Demonstration.