TV Programm
Trailer
Empfang
1665707

Hitlers Propaganda-Maschine

Hitlers Faszination für die Propaganda wird in den Schützengräben des 1. Weltkriegs geboren. Dort erkennt der spätere Diktator den Nutzen der psychologischen Kriegsführung - die er in den 1920er und 1930er Jahren einsetzt, um die NSDAP aufzubauen.

Hitlers Propaganda-Maschine
Hitler und Mussolini in München, 18. Juni 1940

Hitler nutzt eine einfache, redundante Rhetorik, eindringliche Bilder sowie Symbole, um damit die wachsende Unzufriedenheit der Deutschen anzustacheln. Ein Jahrzehnt der politischen Propaganda, aufpeitschender Reden, greller Plakate und des Wahlkampfs führen 1933 dazu, dass Hitler Reichkanzler wird - und die keimende Demokratie in Scherben liegt. Die neue Devise lautet: ein Volk, ein Reich, ein Führer. Propagandafilme, Kundgebungen und offener politischer Terror sollen die Bevölkerung auf die neue Macht des Deutschen Reiches einschwören.

Als Hitlers Bestrebungen über die Grenzen des Deutschen Reiches hinausführen, steuert die Welt unaufhaltsam auf einen neuen Krieg zu. Dieser wird jedoch nicht nur auf den Schlachtfeldern, sondern auch in den Köpfen und Herzen der Menschen geführt: im Radio, in der Presse und im Kino - denn beide Seiten des Konflikts versuchen, ihre Bevölkerungen mit politischer Propaganda zu mobilisieren.

Hitlers Propaganda-Maschine
Ein Wahlplakat an einer Berliner Litfaßsäule

Daten und Fakten

ProduktionslandGroßbritannien
Produktionsjahr2017
RegieMike Kenneally
OriginaltitelHitler’s Propaganda Machine

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television