TV Programm
Trailer
Empfang
1604793

Super Size Me

Was passiert wenn man sich einen Monat nur von Fastfood ernährt? Das hat sich der New Yorker Regisseur Morgan Spurlock gefragt und damit ein außergewöhnliches Selbstexperiment rund um die Themen Ernährung, Gesundheit und Gesellschaft ins Leben gerufen. Vier Wochen lang ernährte sich der Filmemacher nur von McDonald's und dokumentierte die Vorbereitungen, den Selbstversuch sowie die Folgen seiner "Mc-Diät" in seinem Film "Super Size Me". Eine Dokumentation mit einem ernsten Kern, erstaunlichen Entwicklungen und erschreckenden Fakten, eingebettet in ein humorvolles Gesamtkonzept mit einem polarisierenden Protagonisten.

Eine Dokumentation, die die Augen öffnet

In seiner Dokumentation zeigt Morgan Spurlock, welche fatalen Folgen Fastfood auf den physischen und psychischen Zustand unseres Körpers haben können. Er hinterfragt die Konsumeinstellung der amerikanischen Gesellschaft kritisch und geht dabei besonders auf die Kinder und Jugendlichen ein, die in der Schule oder durch die Werbung dauerhaft der süßen oder auch fettigen Verführung ausgesetzt sind. Während seines Selbstversuchs ist der Regisseur dauerhaft von Ärzten, Ernährungswissenschaftlern und seiner Freundin umgeben, die Morgans Entwicklungen überwachen. Welche weitführenden Folgen dieses Selbstexperiment haben könnte, hätte wohl auch Morgan Spurlock selbst nicht gedacht. Es kommt sogar so weit, dass ein Arzt ihm rät den Selbstversuch abzubrechen. Doch Spurlock hält durch und dokumentiert anschaulich, welche körperlichen und seelischen Folgen eine "Fastfood-Diät" bewirken kann. 

Die Dokumentation erhielt in den Jahren 2004 und 2005 insgesamt sieben Auszeichnungen, unter anderem den Directing Award beim Sundance Film Festival sowie den begehrten Critics Choice Award bei den Broadcast Film Critics Association Awards. Außerdem wurde der Film für einen Oscar nominiert.

Weitere Dokumentationen zu diesem Themengebiet

So empfangen Sie GEO Television